top of page

Mein Monat auf Koh Samui: Workation und ortsunabhängig arbeiten

Gerade habe ich einen Monat auf Koh Samui verbracht und davon möchte ich heute berichten. Es war kein Urlaub, sondern arbeiten mal woanders, also eher Workation. Warum, wie es war, welche Herausforderungen es gab und was mich besonders beeindruckt hat, kannst du in diesem Blogeintrag nachlesen. Ich kann hier auch nur eine kurze Zusammenfassung geben, doch wenn du Fragen hast, dann schreibe mir einfach.


Workation Koh Samui - Tempel im Sonnenuntergang

Entscheidung und Vorbereitungen

Ich bin ein Sommerkind, ich liebe die Wärme und ziehe daraus sehr viel Energie für mich. Deswegen wollte ich den Winter in Deutschland wenigstens für einen Monat verkürzen und habe mir dieses Jahr diesen Traum erfüllt. Die Planung und Buchung der Reise war der geringste Aufwand. Die große Vorbereitung für die Workation auf Koh Samui ging schon eher los. Wie konnte ich von unterwegs arbeiten? Dafür habe ich mein Business umgestellt und das geht natürlich nicht über Nacht. Das es Koh Samui geworden ist war eher ein Zufall und ich bin durch eine Empfehlung dazu gekommen. Ich hatte drei Kriterien

  1. Es muss warm sein.

  2. Ich brauche eine schnelle Internetverbindung.

  3. Es muss einen Arbeitsplatz geben. Das heißt bei mir, einen großen Tisch und einen Stuhl.


TIPP: Überlege wie du ortsunabhängig arbeiten kannst und mach dir dann einen Plan. Vielleicht brauchst du länger und musst einiges umstrukturieren, dann gehe alle Schritte einzeln durch und arbeite auf dein Ziel hin.


buddhistischer Tempel Koh Samui, Workation, Plai Laem Tempel
Plai Laem Tempel - Koh Samui

Arbeitstag

Um auch auf so einer schönen Insel den Fokus zu halten und mich nicht ablenken zu lassen, habe ich einen Tagesplan. Dazu gehört viel Disziplin und ich selbst arbeite immer mit einem Belohnungssystem. Das funktioniert für mich sehr gut, doch vielleicht hast du einen anderen Weg für dich. Ich setze mir also immer kleine Ziele wie:


  • Ich arbeite jetzt 2 Stunden konzentriert an der Sache XY und wenn ich damit fertig bin gehe ich eine Runde im Pool schwimmen.

ODER

  • Wenn ich diese Aufgabe in einer Stunde erledigt habe, gönne ich mir heute Abend ein Essen bei Restaurant XY.


Du siehst worauf das hinaus läuft? 😉



buddhistischer Tempel, Koh Samui, Workation, Big Buddha Temple (Wat Phra Yai)
Big Buddha Temple (Wat Phra Yai) - Koh Samui


Herausforderungen und Lösungen

Meine einzige Herausforderung war diesmal ein gesundheitliches Problem. Da der Tisch, an dem ich gearbeitet habe, zu hoch war und der Stuhl zu niedrig, hatte ich permanent Rückenschmerzen. Deswegen habe ich spätestens alle 2 Stunden eine Pause eingelegt und Rückenübungen gemacht, wann immer es ging im Stehen gearbeitet und versucht den Höhenunterschied mit einem Kissen auf dem Stuhl auszugleichen. Alles andere hat wunderbar geklappt.


TIPP: Du wirst niemals alle Eventualitäten durchplanen können. Deswegen empfehle ich dir wenigsten deinen Workflow zu Hause durchzugehen. Wenn du z.B. ein Videoset brauchst, dann teste alles und packe es so wie es ist zusammen. Keine Updates danach! Manchmal wird dann eine Kamera nicht mehr erkannt, ein Programm stürzt immer wieder ab oder andere unerwartete Probleme tauchen auf. Du wirst keine Zeit haben diese zu lösen.


Unvergessliche Erlebnisse

Ich bin jemand, der nicht so viel plant. Meistens suche ich mir ein Ziel auf der Karte aus und fahre einfach los. Für mich ist es das Schönste, Dinge zu entdecken und auch mal abseits der normalen Wege unterwegs zu sein. Das ist die größte Freiheit für mich. Da ich sehr kunstinteressiert bin, haben mich die Tempel sehr beeindruckt. Diese vielen Farben, die Muster, alles hat eine Bedeutung. Das verstehen zu entdecken, heißt auch zu verstehen.


Am liebsten habe ich aber auch früh auf der Veranda gesessen und den kleinen Geckos und “Eichhörnchen” (keine Ahnung wie man sie richtig nennt) zugesehen. Es war noch nicht sehr heiß und oft gab es einen leichten Wind. In meiner Hand hielt ich eine Tasse Kaffe und der Geruch in Verbindung mit dem was ich so beobachten konnte, war ein perfekter Start in den Tag für mich.


TIPP: So eine Zeit fernab von deinem Alltag, ist eine wunderbare Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Das tut nicht nur deiner Kreativität gut, sondern du kannst wirklich mal deine Komfortzone verlassen ohne die Sicherheit wieder in deine gewohnte Umgebung zurückgehen zu können.



buddhistischer Tempel, Wat Ratchathammaram, Koh Samui, Workation
Meer am Wat Ratchathammaram - Koh Samui


Rückkehr und Fazit

Ich bin jetzt seit über einer Woche zurück und noch nicht zu 100% in der Zeit angekommen. Der Jetlag ist noch da, immerhin betrug die Zeitverschiebung +6 Stunden. Nächstes Jahr wird es auf jeden Fall wieder eine Workation geben, das steht fest. Die Zeit hat mir sehr viel Klarheit gebracht, denn um anders zu denken, musste ich auch meinen Alltag verlassen. Mit neuen Herausforderungen kommen auch neue Ideen und das, was manchmal so nahe liegt und oft übersehen wird, wird dann sichtbar.


TIPP: Gib dir auch nach der Reise noch genügend Zeit wieder anzukommen. Als Faustregel würde ich sagen pro Stunde Zeitverschiebung einen Tag.




Wenn du auch darüber nachdenkst mal einen Monat oder länger woanders zu arbeiten, dann ich dich nur dazu ermutigen. Es braucht gar nicht so viel mehr Planung denn alles wird sich meistens vor Ort ergeben. Es ist wie bei der Kreativität eben auch. Du kannst am Anfang eine Idee haben aber noch durchs machen wird sie dann auch sichtbar.

Und wie immer, wenn du Fragen zu dem Thema hast, noch mehr Einzelheiten wissen möchtest oder dich auch andere Themen interessieren, dann schreib mir einfach auf Instagram oder per mail.


Und es gibt ja immer noch mein Kreativbooster-PDF für dich. Darin teile ich mit dir 20 Tipps wie du deine Kreativität steigern kannst und schneller auf neue Ideen kommst.




PDF Kreativbooster


13 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page